tierarzt-seidenspinner-titel-012015-entwurmung-01

Entwurmen Sie Hund und Katze

Wurmbefall kann die Gesundheit Ihres Vierbeiners empfindlich beeinträchtigen, weitere Krankheiten fördern und im Extremfall zum Tod führen.
Darüber hinaus können Würmer auch auf Kinder und Erwachsene in der Umgebung des Haustieres übertragen werden und für schwere, gesundheitliche Probleme sorgen. Eine regelmäßige Entwurmung ist daher dringend anzuraten.

Hundewelpen sollten 2 Wochen nach der Geburt das erste Mal entwurmt werden.Danach empfielt es sich, die Entwurmung jeweils eine Woche vor den Impfungen. Eine regelmäßige Entwurmung erfolgt 3-4x jährlich. Welpen, die viel Kot und andere Sachen aus der Umgebung aufnehmen, sollten eventuell öfter entwurmt werden. Im Zweifelsfall raten wir zu einer Kotuntersuchung auf Würmer. Dazu sollte eine Sammelkotprobe über 3 Tage untersucht werden.

Katzenwelpen sollten im Alter von 3 Wochen entwurmt werden. Des weiteren ist vor den jeweiligen Impfungen eine Entwurmung ratsam. Freigänger werden 3-4x jährlich entwurmt. Bei reinen Wohnungskatzen empfehlen wir mindestens einmal jährlich eine Entwurmung vor der Impfung.

Es gibt übrigens keine vorbeugende Entwurmung. Die derzeit angewendeten Medikamente töten nur die akut vorhandenen Würmer und Larven ab.